Sprachfähig

Ein Blog über die Tücken der politischen Kommunikation

Idee: Web 2.0 auf Papier

with 2 comments

Hier bin ich über die Idee gestolpert, den Lokalteil von Regionalzeitungen zu einer „Bürgerplattform“ umzuarbeiten, also von den Vereinen, Initiativen, regionalen Unternehmen, etc. eingereichte Artikel und Veranstaltungshinweise unredigiert zu übernehmen und zu drucken. Eine Art Social Media auf Papier.

Hundertprozentig neu ist die Sache nicht, denn die Gratis-Zeitungen und Anzeigenblätter sind im Grunde nichts anderes, auch wenn sie nicht direkt via Redaktion, sondern über so genannte Materndienste befüllt werden. Materndienste sind unter Kommunikationsverantwortlichen immer noch ein Geheimtipp, dabei sind sie so praktisch und effizient, und obendrein unschlagbar günstig. Sie erreichen halt nur eine relativ spezielle Zielgruppe, böse ausgedrückt die Oma, die Anzeigenblätter liest. Wie das wohl mit den Bürgerportalen wäre? Spannende Frage…

Advertisements

Written by Maritta Strasser

17. September 2010 um 11:28 am

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] This post was mentioned on Twitter by Maritta Strasser, Gutenbyte. Gutenbyte said: Idee: Web 2.0 auf Papier « Sprachfähig: Hier bin ich über die Idee gestolpert, den Lokalteil von Regionalzei… http://tinyurl.com/2ar5ukw […]

  2. […] View post: Idee: Web 2.0 auf Papier « Sprachfähig […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: